Englischunterricht / Bilingualer Unterricht

 

Ein verstärkter Englischunterricht ist an der Winfried-Grundschule mit Beginn des Schuljahres 2010/2011 im ersten Schuljahr gestartet. Beide ersten Klassen haben bereits im ersten Schulhalbjahr 3 Stunden Englischunterricht in der Woche.

Mit dem verstärkten Englischunterricht begann auch, in einer der beiden ersten Klassen, der bilinguale Unterricht. Zu diesem Zweck wurde eine zusätzliche, hochqualifizierte – im Unterricht ausschließlich Englisch sprechende Lehrerin – eingestellt.

Die bilinguale Klasse wird von einer englischsprachigen und einer deutschsprachigen Lehrkraft unterrichtet. Den Deutsch- sowie den Mathematikunterricht gestaltet die deutschsprachige Lehrerin. Englisch, Kunst und Sport werden ausschließlich von der englischsprachigen Lehrerin unterrichtet. Der Sachunterricht wird von beiden Lehrkräften gemeinsam geplant und unterrichtet. Dadurch können die Schülerinnen und Schüler ihren mündlichen und später auch ihren schriftlichen Wortschatz in beiden Sprachen parallel erweitern. Die Schülerinnen und Schüler tauchen in ein sogenanntes „Sprachbad“ ein. Mit dessen Hilfe lernen sie auf natürliche Weise die englische Sprache.

In beiden Parallelklassen (in der bilingualen, wie auch in der nicht-bilingualen) werden gleiche Unterrichtsinhalte nach den Richtlinien für das Land Nordrhein-Westfalen vermittelt.

Alle wesentlichen Informationen zum bilingualen Unterricht sind im gemeinsamen „Konzept zum bilingualen Unterricht in der Grundschule“ aller vier internationalen Dortmunder Grundschulen zu finden.