„Dips“ an der Winfried-Grundschule

 

Mit Beginn des Schuljahres 2010/2011 hat sich die Winfried-Grundschule - im Rahmen des Projektes dips („dortmund international primary schools“) - auf den Weg gemacht eine „Internationale Grundschule“ zu werden.

 

Das Schulprojekt steht für:

  • gelebte Internationalität
  • verstärkten Englischunterricht
  • Unterricht nach der Immersionsmethode (Sprachbad) im bilingualen Zweig

       

Ziel des Projektes „Internationale Grundschule“ an der Winfried-Grundschule ist es, in allen Klassen ein Bewusstsein für Internationalität aufzubauen und den Kindern die Möglichkeit zugeben Internationalität zu leben. Die Schülerinnen und Schüler lernen die Welt, ihre Länder und die darin lebenden Kinder näher kennen. Außerdem ist es Ziel, die Zweitsprache Englisch so früh wie möglich einzuführen, um so einen dauerhaften und intensiven Kontakt zu dieser zu ermöglichen. In ganz unterschiedlichen Situationen (gestalterischer, spielerischer oder musikalischer Art) werden die Schülerinnen und Schüler dazu angeregt, die zweite Sprache anzuwenden.