Präventionsprogramm ‚Mein Körper gehört mir’

mit der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück

 

Der Schutz und die Stärkung unserer Kinder sind ein besonderes Anliegen der Winfried-Grundschule. Daher haben wir das Theaterstück gegen sexuellen Missbrauch „Mein Körper gehört mir“ in unser Schulprogramm aufgenommen.

„Mein Körper gehört mir“ ist ein dreiteiliges interaktives Theaterstück, welches von der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück gespielt wird. Zielgruppe des von der Kriminalpolizei, dem Jugendamt sowie der Jugendhilfe geförderten und vom Schulamt unterstützten Stückes sind die SchülerInnen der 3. und 4. Klassen. Das Stück vermittelt den Kindern Strategien, die sie befähigen, sich gegen sexuelle Übergriffe zu wehren. Sie lernen Schritt für Schritt Fähigkeiten zu entwickeln, missbräuchliche Situationen zu erkennen und sich Hilfe zu holen. Die Kinder lernen „nein“ sagen zu können. Nein zu unangenehmen Berührungen, zu verfänglichen Situationen und zu sexuellem Missbrauch. Nur selbstbewusste Kinder, die ihre Gefühle ausdrücken können, werden nicht so leicht zu Opfern. Gespielt wird jeweils vor einer Klasse in drei Unterrichtsstunden, verteilt auf 3 Wochen. Die Schauspieler animieren die Kinder mit Rollenspielen zu Fragen, Gesprächen und zum Mitgestalten. So gewonnene Einsichten werden in der nächsten Szene gleich umgesetzt. Bevor unsere Kinder mit dem Thema konfrontiert werden, wird Eltern und LehrerInnen der Inhalt der drei Unterrichtseinheiten vorgestellt.